Seminar zum Thema: DIE NEUEN DIMENSIONEN DER PLASMATECHNOLOGIEN BEISPIELE FÜR INDUSTRIELLE ANWENDUNGEN

Montag 24. September 2018, 14.00 Uhr

Konferenzraum des Consorzio Innova FVG

Via J. Linussio 1

Amaro UD Italien

 

Im industriellen Bereich ermöglichen die verschiedenen Plasmatechnologien das Beschichten, Aktivieren und Modifizieren von Oberflächen und verleihen selbst den gängigsten Werkstoffen neue Oberflächeneigenschaften. So ist es beispielsweise möglich, die Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit zu erhöhen, hydrophile/hydrophobe Merkmale zu regulieren, die Bedruckbarkeit bzw. Anfärbbarkeit zu verbessern, die Haftung auf Deckschichten (Metall, Papier usw.) zu erhöhen, aber auch Rauheit oder Reibung, Härte, Trägheit, Reaktivität, Barriereeigenschaften gegenüber Gasen/Dämpfen sowie die elektrische Leitfähigkeit und Biokompatibilität zu modulieren.

Da Plasmabehandlungen einfach anzuwenden sind und in die Fertigungslinie integriert werden können, kommen sie in praktisch allen Industriebranchen zum Einsatz (Maschinenbau, Elektronik, Holz/Möbel, Verpackungen, Konsumgüter, Textilien, Biomedizin, alternative Energien usw.).

Das Seminar, das im Rahmen des Interreg-Projekts ICAP stattfindet, soll konkrete Beispiele für innovative Anwendungen in den verschiedenen Branchen aufzeigen. Unternehmen wird die Möglichkeit geboten, die diversen Technologien an ihren eigenen Produkten zu testen.

 

Download PDF file