Projekt NO WASTE - "Verbesserte Biodiversität für abfallfreie wirtschaftliche Verwertung traditioneller Kulturpflanzen"

 

Projekt NO WASTE - "Verbesserte Biodiversität für abfallfreie wirtschaftliche Verwertung traditioneller Kulturpflanzen"

 

Projektziel

Ziel dieses Projekts ist die Bildung einer thematischen Touristenroute im Programmraum, gestützt auf Themen über Biodiversität, Umwelt- und Kulturressourcen, sowie das Konzept, dass kein Abfall produziert werden soll. Flachs, Hanf und Nesseln sind traditionelle, regionale Nutzpflanzen und das perfekte Beispiel für den “No Waste Lifecycle”, da sie sehr schnell wachsen, auch auf kargem Boden, ohne Schädlingsbekämpfungsmittel, und alle ihre Komponenten der Herstellung von Bedarfsgütern dienen: Fasern für Papier, Textilien oder Kompositwerkstoffe; Körner für traditionelle Nahrung und qualitativ hochwertiges Öl; Extrakte für Kosmetika. Sie eignen sich daher hervorragend als Leitmotiv einer “thematic route”, die durch unsere Region führt und die Besucher mit dem “NO WASTE” Konzept über konkrete Beispiele und greifbare Produkte vertraut macht.

 

Projektergebnisse (erwartete)

Das Projekt zielt darauf hin, ein gemeinschaftliches Einverständnis zwischen den aktiven Teilnehmern zu schaffen. Mit der Organisation von Workshops und Meetings sollen die wesentlichen Punkte dieser thematischen Touristenroute ermittelt werden, die Kenntnisse, Recherchen und Aktion verbinden soll. Das würde die Kommerzialisierung der Produkte fördern und die Besucher zum Nachdenken über eine gesündere und nachhaltigere Zukunft anregen. Ein weiterer, wesentlicher Punkt des Projekts wird die Verbreitung dieser Prinzipien unter Schülern mit Vorführungen und Experimenten gemeinsam mit den Schulen.

 

Förderprogramm

Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020

 

Projekt-ID

ITAT 2022

 

Lead Partner

Certottica

 

Projektpartner

Kompetenzzentrum Holz GmbH – Forschungsbereich Holz- & Papieroberflächentechnologie (W3C)​

Universität Triest, Department für Life Sciences

 

Projektleitung

DI Günter Wuzella

 

Das Projekt NO WASTE - "Verbesserte Biodiversität für abfallfreie wirtschaftliche Verwertung traditioneller Kulturpflanzen"​ (ITAT 2022​) – wird aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020 sowie aus Mitteln des Landes Kärnten (Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds/KWF) finanziert.

 

Nähere Informationen zum Programm Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020 und zum Projekt NO WASTE finden Sie unter:

 

https://www.facebook.com/No-Waste-Interreg-V-A-Italia-Austria-2014-2020-163915584227235/

 

http://www.certottica.it/it/notizie/69-cs-no-waste-una-risposta-all-inquinamento-e-allo-spopolamento-della-montagna